Logo
Hamburger Literatur ReisenFlemingstr. 16
22299 Hamburg
Tel. 040 /46 88 23 87
Fax 040 / 30 03 18 22
E-Mail: info@hamburgerliteraturreisen.de
Reisen Tagesausflüge Salons Literarische Spaziergänge Autorenlesungen Kurse Home
Hörproben
 
Kontakt
Wir über uns
Kalender
Kleingedrucktes
Anmeldung
Links
 
Literarische Gesprächskreise / Dr. Lutz Flörke
Willkommen sind alle, die nicht nur für sich alleine lesen, sondern auch mit anderen über Literatur reden wollen.

"Der wahre Leser muß der erweiterte Autor sein." schrieb der romantische Dichter Novalis. Und wies auf die schier unbegrenzten Möglichkeiten hin, sich als Leser der Literatur zu nähern. Aber was macht dann die Qualität eines Textes aus? Welche Bedeutung besaß er einst, welche besitzt er möglicherweise heute - und für wen und warum? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in unserem Literaturgesprächskreis sowohl ernsthaft als auch in lockerer Form nachgehen.

Die gelesenen Texte werden gemeinsam besprochen und interpretiert. Hinweise zur Zeit- und Literaturgeschichte sowie zu Interpretationsmethoden ergänzen das Gespräch. Das Programm wird am ersten Termin vorgestellt. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich.

Thema dieses Semesters: Thema dieses Semesters: Die Gegenwart des Vergangenen - Romantische Literatur

Sie haben die Wahl zwischen folgenden Angeboten:

Literaturgesprächskreis am Dienstagabend H10512MMM01 dienstags / VHS-Mitte / Schanzenstr. 75 / 18 Uhr / 8 Termine /
Beginn: 19.09.2017 / Anmeldung: www.vhs-hamburg.de, Tel. 42 841 42 84

Wellingsbüttler Salon
Leidenschaftliche Leserinnen und Leser treffen sich unter Leitung von Dr. Lutz Flörke zu anregenden Gesprächen über spannende Literatur.
Thema dieses Semesters: Die Gegenwart des Vergangenen - Romantische Literatur Montags / Wellingsbüttler Weg 75b, 22391 HH / 15:30 Uhr / 8 Termine / 80,- Euro
Beginn: 18.9.2017 / Anmeldung/Infos: Dr. Lutz Flörke, Tel.46 88 23 87 oder kurse@hamburgerliteraturreisen.de

Theater sehen und verstehen / Dr. Lutz Flörke

Allein ins Theater gehen, ist nur der halbe Spaß. Denn sofort werden Fragen aufgeworfen: War die Aufführung nun gut oder schlecht? Kunst oder Bluff? Was heißt überhaupt "gut"? Wo läuft in Hamburg denn das aufregende Theater? Das Gespräch über diese und ähnliche Fragen kann mindestens ebensoviel Spaß machen wie die Aufführung selbst - und man erfährt mehr über das Gegenwartstheater.
Alle, die mit uns schon einmal eine Aufführung besucht haben, wissen, bei uns darf man sich auch mal ärgern über das, was auf der Bühne passiert, darf schimpfen, sich streiten, man darf aber auch begeistert sein und muss sich nie einigen - Hauptsache man hat Lust zur Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Theater.
Jeder Theaterbesuch (Schauspielhaus, Kampnagel, Thalia - aber auch kleine, weniger bekannte Bühnen) wird ausführlich vor- und nachbereitet. Dabei kommen ausgewählte Aspekte dramatischer Texte und der Aufführungspraxis zur Sprache.

H10901MMM02 dienstags / VHS-Mitte / Schanzenstr. 75 / 19:45 Uhr / 9 Termine /
Beginn: 19.09.2017 / Anmeldung: www.vhs-hamburg.de, Tel. 42 841 42 84-->

Kurs / Vera Rosenbusch

Vorlesen - Ein Handwerk, das man lernen kann

Egal ob eigene Texte oder Gutenachtgeschichten - Vorlesen ist ein Handwerk, das man lernen kann. Schon mit wenig Aufwand ist es möglich, das eigene Auftreten erheblich zu verbessern. Einen Nachmittag lang wollen wir uns fragen: Was kann ich tun, um locker und natürlich zu wirken? Soll ich sitzen oder stehen? Wie gehe ich mit Lampenfieber um? Artikulation, Tempo, Betonung, Pausen, Blickkontakt werden an Beispielen geübt. Wer möchte, kann einen eigenen Text oder Textausschnitt mitbringen (maximal 1 Seite) und Rückmeldungen erhalten.

Sa 23.09.2017, 12:00 - 16:00 Uhr
VHS-Zentrum Ost

Berner Heerweg 183, 22159 Hamburg
(U-Bahn Farmsen)
Kursnummer: 0510ROF05
Preis: 23,00
Bitte melden Sie sich an unter www.vhs-hamburg.de/kurs/vorlesen-ein-handwerk-das-man-lernen-kann/273317
oder Tel. 42 88 53-0

Weitere Veranstaltungen mit Dr. Lutz Flörke finden Sie beim
Kontaktstudium für ältere Erwachsene der AWW an der Uni Hamburg
www.aww.uni-hamburg.de